Batterielebensdauer verlängern

Je größer die Batterie, desto höher die Investition: Beim Kauf eines Flurförderzeug-Systems ist die Antriebsbatterie ein erheblicher Kostenfaktor. Für die Wirtschaftlichkeit des dreiteiligen Systems, bestehend aus Flurförderzeug, Batterie und Ladetechnik, ist die Batterielebensdauer daher entscheidend. Dies macht sich besonders bemerkbar, wenn die Batterie häufig geladen wird. Denn durch die chemische Reaktion beim Ladevorgang steigt die Temperatur im Inneren der Batterie – und je wärmer diese wird, desto schneller sinkt die Brauchbarkeitsdauer.

Mit dem richtigen Ladeprozess Batterien schonen

Der Ri-Ladeprozess der neuen Selectiva-Batterieladegeräte von Fronius richtet sich nach keiner fixen Kennlinie, sondern nach Alter, Temperatur und Ladezustand der Batterie. Damit ist jeder Ladevorgang ein Unikat mit einer individuellen Kennlinie. Die Ladung lässt sich zudem auf die komplette verfügbare Zeit ausdehnen und somit verlangsamen – zum Beispiel über Nacht. Dies reduziert die schädliche Batterieerwärmung auf ein Minimum. Die kühlere Temperatur beim Laden sorgt für eine längere Batterielebensdauer – und diese wiederum für deutlich geringere Betriebskosten.


Fronius-Batterieladegeräte laden flexibel Batterien mit Spannungen von 12 bis 80 Volt. Für 24-, 48- und 80-Volt-Batterien ist zudem eine automatische Spannungserkennung möglich. Dabei passt sich die Ladekennlinie immer der angeschlossenen Batterie an. Dies verhindert Bedienfehler durch die falsche Zuordnung von Batterie und Ladegerät und verlängert damit die Lebensdauer der Antriebsbatterien.


Über die Kalenderfunktion der Selectiva-Ladegeräte kann der Anwender eine Stopp-Phase einrichten, in der keine Ladung gestartet werden kann. Dies vermeidet Zwischenladungen, die sich ebenfalls negativ auf die Batterielebensdauer auswirken.

Optimale Zirkulation des Batteriepools durch Informations- und Managementsysteme.

Batteriepool optimal managen

Die Informations- und Managementsysteme “Cool Battery Guide Easy” und “Cool Battery Guide Premium” verlängern die Lebensdauer der Antriebsbatterien zusätzlich: Eine Steuereinheit visualisiert dem Benutzer, welche Batterie am längsten vollgeladen und damit am kühlsten ist. Dies verbessert die Auslastung des Batteriepools, die Batterien bleiben länger leistungsfähig.


Fronius-Ladegeräte können zudem über das Display Wartungshinweise geben, die den Anwender unter anderem daran erinnern, rechtzeitig Wasser aufzufüllen. Mit der Option Aquamatik lassen sich automatische Wasserbefüllsysteme steuern. Dies unterstützt den Flurförderzeug-Betreiber bei der optimalen Pflege seiner Batterien – für eine längere Lebensdauer und höhere Kapazität.