Ihr Profiwerkzeug in der Werkstatt

Mit der Vielzahl an elektronischen Komponenten in modernen Fahrzeugen sind Batterieladegeräte für Werkstattbetreiber ein unverzichtbares Werkzeug. Fronius bietet deshalb ein umfangreiches Portfolio von elektronik- und prozesssicheren Ladegeräten zum Einsatz in KFZ- und Nutzfahrzeug-Werkstätten. Die kompakten Geräte sorgen für eine zuverlässige Stromversorgung und laden effizient alle Arten von Starterbatterien. Damit vermeiden Sie ungewollte Entladevorgänge sowie teure Schäden und stellen für Ihre Kunden kurze Service-Zeiten sicher.

Batteriepflege als Kundenservice und zur Markenpflege

Moderne Fahrzeuge haben durch die steigende Anzahl elektronischer Systeme einen immer höheren Energiebedarf. Gerade bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb kann der Bordgenerator diesen nicht mehr alleine ausgleichen. Die Folge sind Batterieprobleme aufgrund der negativen Ladebilanz. Vor allem bei niedrigen Außentemperaturen haben Autofahrer deshalb vermehrt mit Startschwierigkeiten und Batterieausfällen zu kämpfen. Doch auch längere Standzeiten des Fahrzeugs– zum Beispiel während des Urlaubs – führen zur Selbstentladung der Batterie.

 

Aus diesem Grund benötigen Fahrzeuge bei jedem Besuch in der Werkstatt eine leistungsstarke Nachladung, die innerhalb der beschränkten Servicezeit eine möglichst hohe Energiemenge bereitstellt. Dies reduziert die Folgeschäden aus sulfatierten Batterien und verbessert die Startfähigkeit.

 

Fronius Batterieladegeräte der Acctiva-Serie sind für einen schnellen und effizienten Ladevorgang konzipiert. Sie laden flexibel unterschiedliche Arten von Starterbatterien – je nach Modell mit bis zu 70 Ampere Stromstärke für eine Vollladung und Startfähigkeit in nur wenigen Minuten. Als Werkstattbetreiber sorgen Sie damit dafür, dass Ihre Kunden mit ihrem Auto rundum zufrieden sind – und mit ihrem Service-Fachmann.

Stromversorgung während des Service

Die meisten Fahrzeuge kommen mit einer geschwächten Batterie zum Service in die Werkstatt. Der Grund dafür ist der hohe Energiebedarf, der gerade im Kurzstreckenbetrieb nicht allein durch den Bordgenerator ausgeglichen werden kann. Doch auch während des Service ist der Stromverbrauch im Fahrzeug normalerweise hoch: Geöffnete Türen, brennende Innenbeleuchtung und eingeschaltete elektronische Systeme belasten die ohnehin schon schwache Batterie zusätzlich. Das Ergebnis sind häufig Startprobleme nach dem Service oder Reklamationen wegen kaputter Batterien kurz nach dem Werkstattaufenthalt.

 

Fronius Acctiva Batterieladesysteme ermöglichen reibungslose Prozesse während des Service. Durch eine zuverlässige und konstante Stromversorgung verhindern sie ungewollte Entladevorgänge und sorgen dafür, dass jedes Fahrzeug Ihre Werkstatt mit maximaler Batterieleistung verlässt. Dies verlängert die Lebensdauer der Batterien und erhöht die Zufriedenheit Ihrer Kunden.

Diagnose & SOftware-Update

Eine konstante Systemspannung im Fahrzeugbordnetz ist bei Diagnose- und Instandsetzungsarbeiten in der Werkstatt von großer Bedeutung. Besonders hoch ist der Strombedarf beim Software-Update an Steuergeräten, dem sogenannten Flashen. Dabei werden im Motormanagement Notlaufzustände des Motors simuliert, die über den gesamten Zeitraum viele elektrische Verbraucher auf Volllast laufen lassen. Bei großen Motoren können hier 65 Ampere über mehr als 90 Minuten fließen, und selbst bei kleinen Motoren sind 45 Ampere über 30 Minuten Standard.

 

Fällt die Bordspannung beim Flashen unter 12 Volt ab, wird der Vorgang systembedingt abgebrochen. Dies kann das Steuergerät irreparabel zerstören. Dabei entstehen schnell Kosten in Höhe von 300 bis 3.000 Euro für ein Ersatzteil – die zusätzlichen Arbeitszeiten nicht mit eingerechnet. Auf diesen Kosten bleiben Sie als Werkstattbetreiber leider sitzen, wenn Sie bei Diagnose und Software-Update kein oder das falsche Batterieladegerät zur Stromversorgung eingesetzt haben.

 

Mit den tragbaren Batterieladesystemen der Acctiva Professional Serie bietet Fronius eine Lösung, die das Fahrzeug während der Diagnose und bei Software-Updates zuverlässig mit Strom versorgt. Bis zu 70 Ampere ermöglichen eine Vollladung und Startfähigkeit in nur wenigen Minuten. Der Stützbetrieb sorgt bei Batteriewechsel für die Erhaltung der Benutzereinstellungen im Fahrzeug, der Netzteilmodus ermöglicht eine kontinuierliche Energiezufuhr ohne die Unterstützung der Batterie. Mit der automatischen Stromaufnahme-Prüfung I-Check können Sie zudem feststellen, ob eine entladene Batterie defekt oder noch leistungsfähig ist.

Inbetriebnahme von Neufahrzeugen

Neufahrzeuge haben meist längere Lieferwege hinter sich. Bis das Fahrzeug beim Händler eintrifft, ist die Batterie oft in einem schlechten Zustand. Liefern Sie ein Neufahrzeug mit einer solchen Batterie aus, ist der Ärger vorprogrammiert. Die Batteriepflege vor der Übergabe an den Kunden gehört bei vielen Werkstätten deswegen schon zum Standardprozess.

 

Einige Automobilhersteller programmieren ihre Neufahrzeuge nur mit einer Grundeinstellung, die den Anforderungen des Transports vom Werk bis zum Händler genügt. Die Freischaltung und Programmierung des kompletten Bordsystems zur Inbetriebnahme des Fahrzeuges erfolgt erst dort. Fällt dabei die Bordspannung unter 12 Volt ab, wird der Vorgang systembedingt abgebrochen und muss neu begonnen werden. Neben dem Zeitverlust kann es bei einem solchen Systemabbruch oftmals auch zur Zerstörung eines Steuergerätes kommen.

 

Fronius Acctiva Batterieladesysteme bieten auch bei der Inbetriebnahme von Neufahrzeugen eine zuverlässige Stromversorgung. Namhafte Automobilhersteller vertrauen auf ihre herausragende Qualität. Unsere Geräte werden von ihnen für den Einsatz in Werkstatt und Schauraum empfohlen, manchmal sogar vorgeschrieben.

Neuwagenauslieferung an Kunden

Bevor ein verkauftes Fahrzeug an den Kunden ausgeliefert wird, durchläuft es bei vielen Markenherstellern ein standardisiertes Verfahren in der Werkstatt. Dabei werden alle wichtigen Systeme noch einmal überprüft. Besonderes Augenmerk sollte hier auf der Batterie liegen – denn durch Standzeiten und Servicetätigkeiten kann diese teilweise entladen sein. Ist während dem Vorgang kein Batterieladegerät angeschlossen, fährt Ihr Kunde mit einer bereits geschwächten Batterie vom Hof.

  

Für diesen Fall hat Fronius das Batterieladegerät Acctiva Professional Flash entwickelt. Das System gleicht den erhöhten Stromverbrauch während des Prüfverfahrens aus und versorgt die Batterie parallel mit Energie. Die Startfähigkeit ist mit dem Acctiva Professional Flash innerhalb von nur weniger Minuten wieder hergestellt, und Ihr Kunde verlässt das Autohaus mit einer vollgeladenen Batterie.

Batteriepflege von Lagerbatterien

Lagerbatterien bleiben oft mehrere Wochen ungenutzt, bevor sie Verwendung finden. Innerhalb dieser Lagerzeit kommt es zur normalen Selbstentladung der Batterie. Dadurch sulfatiert die Batterie zunehmend, wenn keine zeitnahe Nachladung erfolgt. Im schlimmsten Fall sind die Schäden an der Batterie so gravierend, dass nur noch die Entsorgung bleibt. Dies verursacht jedoch unnötige Kosten für die Anschaffung einer Ersatzbatterie.

 

Auch zur Pflege von Lagerbatterien bietet Fronius effiziente und leistungsfähige Lösungen. Fronius Batterieladegeräte überzeugen durch eine einfache Bedienbarkeit, die Ihnen und Ihren Mitarbeitern den Umgang erheblich erleichtert. Die kompakten Geräte sind mit ihrem robusten Gehäuse flexibel überall dort einsetzbar, wo sie gerade benötigt werden. Dies hilft Ihnen, ungewollte Entladevorgänge zu vermeiden. Zudem verfügen unsere Ladegeräte über einen Refresh-Modus zur Regeneration tiefentladener Batterien.