Die neue EN1090 und ihre Auswirkungen auf die Schweißtechnik

Vortrag

14.03.2019 - 14.03.2019 / Wels
Jetzt anmelden!

Seit Juli 2014 müssen in Verkehr zu bringende Stahl- und Aluminiumtragwerke eine CE-Kennzeichnung aufweisen und es muss eine Leistungserklärung vorliegen. Damit Betriebe diese ausstellen können, müssen sie sich nach EN 1090-1 zertifizieren lassen.
In der EN 1090 steht weiters verpflichtend festgeschrieben, dass wie im Schienenfahrzeugbau, Druckgerätebau, Rohrleitungsbau und Maschinenbau die Schweißer, Bediener und Löter ein Zertifikat oder eine Bescheinigung vorweisen müssen.

EN 1090 Konformitätspaket
Mit den WPS von Fronius sind Stahlbauunternehmen für branchentypische Schweißanwendungen bestens gerüstet

Datum 14.03.2019 - 14.03.2019
Adresse Österreich, Fronius Interntational GmbH, 4600 Wels, Froniusplatz 1
Dauer Beginn: 18:00 Uhr; 2 Stunden Programm und anschließend ein gemütlicher Ausklang
Sprache Deutsch
Max. Teilnehmeranzahl 100
Kosten Kostenlos
Jetzt anmelden!

SteelCERT führt diese Zertifizierungen durch und bietet prüftechnische Leistung als unparteiischer Dritter (Third Party) in den Bereichen Überprüfungen von Schweißverbindungen an Tragwerken, Schienenfahrzeugen, Maschinen, Rohrleitungen und Behältern, sowie Schadensanalyse an.

Herr Dipl.-HTL-Ing. Friedrich Felber wird bei diesem Fachvortrag die Aufgaben und Rahmenbedingungen der Schweißaufsicht - anhand der geltenden Vorschriften von Gesetzen und Normen - umfassend darstellen und auch gerne Ihre Fragen beantworten.

Im Anschluss an den Fachvortrag und einer praktischen Vorführung gibt es noch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken mit Fronius Mitarbeitern und Branchenkollegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!