E-Mobilität mit Enomics Ladebox "Fronius Optimized"

19.01.2020 / Österreich, Weyregg
Optimale Nutzung von PV-Überschuss für das E-Auto

Im Carport von Thomas Böck glänzt seit kurzem die brandneue Enomics Ladebox „Fronius optimized“. Der Strom für die Ladung seines Hyundai Kona kommt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage.

 

 

Fronius Standards für die Installation

Die Ladebox wurde dahingehend optimiert, dass Installateure ihre bekannten Fronius Standard Applikationen für Inbetriebnahme und Einstellungen nutzen können. Abhängig vom Automodell und der Anlagengröße können zwei Lade-Leistungsstufen („PV high“ und „PV low“) eingestellt werden. Dies sorgt für eine optimale Nutzung vom PV-Überschuss und eine Maximierung des Eigenverbrauchsanteils.

Erhöhung Eigenverbrauchsanteil mit E-Mobilität

„Wir nutzen den Großteil unserer PV-Energie für die Verbraucher im Haushalt wie Beleuchtung, Wärmepumpe für Warmwasser und Heizung, Waschmaschine etc. Der Überschuss geht dann ins E-Auto, wodurch wir einen extrem hohen Eigenverbrauchsanteil haben. Was mir besonders gut gefällt ist, dass wir unseren gesamten Energieverbrauch in Solar.web sehen.“ sagt Thomas Böck. 

 

Perfektes Energiemonitoring mit einem zweiten Fronius Smart Meter 

Für die Ladebox wurde ein zweiter Smart Meter installiert. Dieser ermöglicht es den Hausbesitzern große Verbraucher wie zum Beispiel ein Elektroauto noch besser analysieren zu können. Installateure haben dadurch weitere Optimierungspotenziale für Eigenverbrauch und Autarkie.    

 

Individuelle Nachtladung

Für die Nacht kann ein individuelles Lade-Zeitfenster definiert werden, mit dem das E-Auto am kommenden Tag vollgeladen ist. Unabhängig davon, ob PV-Überschuss vorhanden ist oder nicht.

Einen weiteren Vorteil sieht Michael Schubert, Business Development bei Fronius in den offenen Schnittstellen: „Wir bieten mit unseren offenen Schnittstellen eine perfekte Möglichkeit um attraktive 3rd Party Anwendungen in unser System zu implementieren. Die Firma Enomics hat dies mit ihrer Integration bestens genutzt.“

 

 

Weitere Informationen, Webinar, Kurzanleitung

Hier finden Sie weitere Informationen, einen Link zum Webinar und eine Kurzanleitung. 

 

Hier kommen Sie zur Website von Enomics und den Bezugsquellen. 

Anlagendaten:

Anlagengröße 5,6 kWp
Anlagenart Aufdachanlage
Fronius Komponenten

1 Fronius Symo 5.0-3-M

2 Fronius Smart Meter

Lösung für E-Mobilität Enomics Ladebox "Fronius Optimized"
Inbetriebnahme April 2019
Eigenverbrauchsquote

55%

Autarkiegrad 29%
Jährlicher Ertrag Ca. 6.500 kWh
CO2 Ersparnis / Jahr 3,4 t

Infobox Enomics Ladebox "Fronius Optimized"

Ladebox speziell auf Fronius Wechselrichter abgestimmt
Verwendung etablierter Fronius Standard-Applikationen
Einfache Einstellung und Inbetriebnahme 
Laden des E-Autos mit PV- oder Netz-Strom