PV-System mit Fronius Symo Hybrid und LG Batterie

28.07.2020 / Portugal, Cascais
Fronius Solar.web als perfektes Tool zur PV-Anlagenüberwachung

Das 5 kWp große PV-Aufdach-System wurde mit einem Fronius Symo Hybrid Wechselrichter und einer LG Chem RESU 10 H-Batterie realisiert. Da Fronius System Partner Dusolar gleich bei der Installation einen Fronius Smart Meter in das System integrierte, stehen ihm nun alle Möglichkeiten zum Monitoring offen.

 

 

Schritt 1 nach der Installation eines PV-Systems:

Registrierung auf Fronius Solar.web

Duosolar hat das neue PV-System zeitgleich mit der Installation auf der Onlineplattform Fronius Solar.web registriert. So kann das Installateursunternehmen, vom ersten Tag an, alle Möglichkeiten zur optimalen Kundenbetreuung nutzen.

 

Duosolar hat einen Fronius Smart Meter integriert: der bidirektionale Zähler misst die Energiemengen, die aus dem Netz bezogen bzw. eingespeist werden. Gemeinsam mit Fronius Solar.web sorgt er dafür, dass Verbrauch und Produktion übersichtlich und transparent dargestellt werden.

 

 

Schritt 2:

Analyse der Anlagendaten

Dadurch, dass die Anlage inklusive Smart Meter in Solar.web registriert ist, kann Duosolar die Systemdaten detailliert analysieren.

 

Bei Überprüfung der Lastkurven in den Verbrauchsdaten kann Duosolar zum Beispiel feststellen, wo Optimierungspotenzial beim Stromnutzungsverhalten besteht.

 

 



Leonhard Peböck, Produktmarketing Fronius International: „Solar.web zeigt in dieser Kurve sehr schön, dass der Kunde in den Abendstunden die benötigte Energie aus der Batterie (gelb) beziehen kann. Somit muss er kaum Strom zukaufen und wird unabhängig vom öffentlichen Netz.“

 

 

Besonders effizient ist dies, wenn mehrere Smart Meter installiert sind: beispielsweise je einer bei Heizung, Wallbox und Poolpumpe. Diese Ausbaustufe gibt dem Installateur den größtmöglichen Aktionsradius für ein gezieltes Lastmanagement.

 

Leonhard Peböck: „Sind mehrere Smart Meter im System installiert, erkennt man gut, wo die Kunden Verbesserungen bei ihrem Stromnutzungsverhalten einleiten können. Oft lassen sich die Verbraucher, wie beispielsweise die Klimaanlage, in Zeiten verlegen, in denen genügend PV-Leistung vorhanden ist.“

 

Schritt 3:

Service der PV-Anlage vereinfachen

Da das portugiesische System in Solar.web registriert ist, kann Duosolar Software Updates remote – sprich vom Büro aus - durchführen. Dadurch erspart sich das Unternehmen Fahrt- und Personalkosten.

 

Duosolar erhält automatisierte Servicemitteilungen. Tritt bei dem System ein Fehler auf, erfährt der Installateur dies oft, bevor dem Kunden überhaupt etwas auffällt. Auf diese Weise kann Duosolar proaktiven Kundenservice leisten und seine Expertise untermauern.


Vorteile Fronius Solar.web

  • Einfache Upselling-Möglichkeit durch Ertragsanalysen, Ohmpilotsimulation oder Batteriespeichersimulation
  • Performance-Check der PV-Anlage über die gesamte Laufzeit
  • Einfache Remote Updates aller Komponenten von Zuhause aus – immer über die aktuellsten Funktionen verfügen
  • Schnellere und effizientere Unterstützung durch den Tech Support für Systeme, die in Solar.web registriert sind

Über das System:

  • Bei dieser Anlage wurde ein Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S Wechselrichter und eine LG Chem RESU 10 H-Batterie installiert.
  • Die Module sind LG Neon 2 Bifacial-Photovoltaikmodule mit 315 Wp, welche eine höhere Absorption der Sonneneinstrahlung durch die Reflexion des Bodens auf der Rückseite des Moduls erreichen.
  • Die Fronius Checkbox 500 V schützt vor Überspannung.
  • Der bidirektionale Zähler Fronius Smart Meter 63 A-3 verantwortet die Kontrolle des Netzzustands sowie die Darstellung des Haushaltsverbrauchs in Solar.web.
  • Das System wurde als Nulleinspeisungs-Anlage realisiert.