Earth Mission

Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

Earth Mission

Global Earth

Charity - Zusammenarbeit mit sozialen Organisationen

Teach for Austria: Wissen für die nächste Generation

Teach for Austria - Fronius

Fronius unterstützt ganz gezielt regionale Bildungsinstitutionen und Sozialeinrichtungen wie beispielsweise „Teach for Austria“. Es handelt sich dabei um eine gemeinnützige Organisation, die Quereinsteiger in die Klassenzimmer von Schulen bringt, in denen es vermehrt Schulabbrecher gibt. Auf diese Weise soll der Schulalltag von Kindern erleichtert und bereichert werden, deren Eltern keinen Schwerpunkt auf Bildung legen.

 

Fronius ist einer der Sponsoren von „Teach for Austria“ und unsere Geschäftsführerin Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß deshalb einmal pro Jahr als Lehrerin unterwegs.

Ihre Mission: den Schülern Perspektiven aufzeigen und sie im Glauben an die eigenen Fähigkeiten stärken:

„Die Kinder sollen darauf aufmerksam gemacht werden, dass es neben Mechaniker- und Frisörlehre noch weitere Optionen gibt.“

Auch die Vision von „Teach for Austria“ ist klar definiert:

» Jedes Kind soll die Chance auf ein gutes Leben haben – ganz unabhängig von den Finanzen oder der Bildung der Eltern. «

 

Leider genießt Österreich diesbezüglich einen schlechten Ruf. In keinem anderen EU-Land hängt der Bildungserfolg so stark vom sozioökonomischen Status und Bildungsniveau der Eltern ab wie hier. Heißt konkret: Haben die Eltern nur die Pflichtschule abgeschlossen, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass das eigene Kind eine Oberstufe besucht, statistisch gesehen nur bei 10 %. Ziel ist es deshalb, dass die Kinder nach der Pflichtschule eine Oberstufe oder Lehre absolvieren und auch abschließen. Und das möchte Fronius auf jeden Fall fördern.

Lebenshilfe Österreich: Inklusion bei Fronius

Fronius arbeitet bereits seit rund 20 Jahren mit der österreichischen Lebenshilfe zusammen und hat bislang gewisse Tätigkeiten in deren Werkstätte ausgelagert. Seit Februar 2020 sind nun sechs Personen mit einem Betreuer direkt bei uns in der Fertigung tätig, was für eine bessere Integration sorgt.

Die Mitarbeiter der Lebenshilfe haben einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Arbeitsbereich, wo sie unter anderem beim Konfektionieren und Verpacken sowie beim Zusammenbauen von Schweißbrennerkomponenten unterstützen. Das ermöglicht den sozialen Austausch der teils körperlich, teils geistig beeinträchtigten Menschen mit Fronius Mitarbeitern und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Durch die direkte Einbindung in den Fertigungsprozess ist es nun viel besser möglich, ihnen das Mitwirken am Gesamtwertschöpfungsprozess wortwörtlich begreifbar zu machen: Sie wissen nun, wozu ihr Teilbereich dient, was später daraus wird und wie viele Leute daran mitarbeiten.

Walter Rauch
  • "Wir haben bei der Planung der Arbeitsplätze besonderen Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiter der Lebenshilfe voll integriert werden, dieselben Sozialräume, das Betriebsrestaurant nutzen und Fronius Firmenmäntel tragen. Und das hat sich ausgezahlt - mit Stolz erzählen sie, dass sie bei Fronius arbeiten. Kleinigkeiten, die aber augenscheinlich als großes Glück wahrgenommen werden."
Fronius Standort Pettenbach

Nachhaltigkeit bei Fronius

Entdecken Sie was Fronius zur Erhaltung unserer Umwelt beiträgt. Unser Nachhaltigkeitsbericht ist dafür das ausführliche Nachschlagewerk und zeigt dem/der Leser/in welche Maßnahmen wir in Sachen Nachhaltigkeit setzen.
Jetzt durchblättern
Earth Mission - Nachhaltigkeitsbericht von Fronius International GmbH