Earth Mission

Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln
Earth Mission
Mitarbeiter im Büro

Unternehmensethik und Compliance

Im Jahr 2022 wird Compliance als eigene Abteilung in der Fronius International GmbH implementiert mit dem Ziel des Auf- und Ausbaus eines konzernweiten Compliance Management Systems.

Zu den wichtigsten Schritten gehören Risikoanalysen in den einzelnen zuvor definierten Risikofeldern und daraus abgeleitet zielgerichtete Compliance-Maßnahmen wie Richtlinien, Schulungen und die Einrichtung geeigneter Prozesse, um die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen in sämtlichen Bereichen zu gewährleisten. Ein weiterer Bestandteil des Compliance Management Systems ist die ständige Überwachung der umgesetzten Maßnahmen und deren kontinuierliche Verbesserung sowie die regelmäßige Überprüfung möglicher neuer Risikofelder.

Compliance-Maßnahmen im Überblick

Die Einhaltung der geltenden Gesetze sowie der internen und externen Vorschriften ist die Grundlage für alle unternehmerischen Aktivitäten und Entscheidungen.

Im Jahr 2021 wurden keine Verstöße gegen Gesetze und Vorschriften in den Bereichen Umwelt und Soziales verzeichnet.

Fronius führt seine Geschäftsaktivitäten in Übereinstimmung mit den höchsten ethischen Standards durch und verpflichtet alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in Übereinstimmung mit diesen Standards persönlicher und beruflicher Integrität zu handeln. Wir erwarten von unseren Geschäftspartnern ebenfalls ein diesem Kodex entsprechendes, gesetzeskonformes und integres Verhalten, auch innerhalb der Wertschöpfungskette.

Der Verhaltenskodex steht allen Anspruchsgruppen auf der Webseite zur Verfügung und wird über interne Plattformen und Aushänge bekannt gemacht. Der Kodex wurde zudem für alle Tochtergesellschaften länderspezifisch angepasst und ist auf den nationalen Webseiten abrufbar.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von ihrer direkten Führungskraft über den Umgang mit dem Verhaltenskodex unterwiesen.

Fronius lehnt jede Form der Korruption oder Bestechung ausdrücklich ab. Unabhängig einer strafrechtlichen Relevanz achten wir bei jeder Vorteilsannahme oder Vorteilsgewährung darauf, ob diese angemessen und frei jeglicher negativen Außenwirkung ist.

Zur Prävention von Korruption und Bestechung wurden umfassende Maßnahmen definiert, unter anderem die Sensibilisierung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Vermittlung der Fronius Verhaltensregeln und die Absolvierung verpflichtender Schulungen zu compliance-relevanten Themen. Zusätzlich wird an der Einrichtung eines Hinweisgebersystems gearbeitet, um etwaige Compliance-Verstöße frühzeitig zu erkennen und entsprechende Abhilfemaßnahmen zu ergreifen.

Unser Ansatz zum Umgang mit Risiken, unter anderem Korruptions- und Bestechungsrisiken ausgehend durch Lieferantinnen und Lieferanten sowie Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, wird im Kapitel „Nachhaltige Beschaffung“ beschrieben.

Im Jahr 2021 gab es keine bestätigten Korruptionsfälle.

Transparentes, faires und professionelles Verhalten am Markt dient der langfristigen Wahrung unserer Interessen und verhilft uns zu sicherer und nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit.
Jede politische Mitwirkung erfolgt verantwortungsbewusst und transparent, öffentliche politische Prozesse werden nicht durch unfaire Verhaltensweisen oder ungebührliche Einflussnahme behindert. Fronius hat keine Parteispenden in Form von finanziellen Beiträgen und Sachzuwendungen im Jahr 2021 geleistet.

Die Einhaltung des geltenden Datenschutzrechts (insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung) ist im Unternehmen durch Richtlinien und Arbeitsanweisungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten geregelt. Zudem wurden Verfahren für die Prüfung bestehender und neuer Datenverarbeitungsvorgänge, für die Einführung neuer Softwaretools, für den Abschluss von Auftragsverarbeitungsverträgen sowie für die Erfüllung von Betroffenenrechten (wie Auskunftsbegehren, Löschbegehren) eingerichtet. Die Bearbeitung datenschutzrechtlicher Themen erfolgt durch Vertreterinnen und Vertreter der Bereiche Informationstechnik (IT), Risikomanagement und Recht, die im Rahmen des eingerichteten Datenschutz-Kernteams in enger Abstimmung mit einer/-m Vertreter/-in der Geschäftsleitung zusammenarbeiten.

Der Schutz der physischen und elektronischen Informationen sowie der zur Informationsverarbeitung notwendigen Systeme sind im Informationssicherheitsmanagementsystem festgelegt und in der Informationssicherheits-Richtlinie definiert. Derzeit ist die Einführung eines zertifizierten Informationsmanagementsystems gemäß ISO 27001 in Umsetzung.

Nicht nur bei internen Geschäftsprozessen und Datenverarbeitungen, sondern auch bei unseren Produkten sind Informationssicherheit und Datenschutz von hoher Bedeutung. Je nach Schutzbedarf der zu verarbeitenden Daten und dem damit verbundenen Risiko werden geeignete, dem Stand der Technik entsprechende Maßnahmen umgesetzt.

Aufgrund der zunehmenden Cyberkriminalität wurden Maßnahmen zur frühzeitigen Erkennung, Bearbeitung und Bekämpfung von Cyber-Angriffen definiert. Zudem werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laufend auf mögliche Gefahren aufmerksam gemacht und Präventionsmaßnahmen aufgezeigt.

Um den Wissensstand unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochzuhalten, werden regelmäßig Schulungen zu Compliance-Themen durchgeführt, wie beispielweise zu Anti-Korruption, Kartell- und Wettbewerbsrecht oder Datenschutz. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die direkt in Situationen mit kartell- und wettbewerbsrechtlichen Konsequenzen involviert sein können, werden zudem vertiefende Schulungen angeboten, um auf diese Situationen bestmöglich vorzubereiten. Die Kurse umfassen die Grundlagen der gesetzlichen Bestimmungen des Wettbewerbs- und Kartellrechts wie auch Praxisbeispiele, konkret bezogen auf die bei Fronius bestehenden Vertriebswege.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zudem angehalten, eine Online-Schulung zu den Inhalten des Verhaltenskodex zu absolvieren. Im Jahr 2021 haben insgesamt 2.607 Personen die Online-Schulung erfolgreich absolviert. Dies entspricht einem Anteil von rund 72 % der Belegschaft, die über ein E-Mail-Konto verfügen. Zusätzlich werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne E-Mail Konto von ihrer direkten Führungskraft mit Hilfe eines Handouts geschult.

Für das Jahr 2022 haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Teilnahmequote auf 85 % zu erhöhen, um das Bewusstsein für die Inhalte des Verhaltenskodex weiter zu schärfen.

Im Rahmen des Compliance Management Systems wurden im Jahr 2021 die Vorbereitungen für die Einrichtung eines Hinweisgebersystems gemäß den Vorgaben der EU-Whistleblower-Richtlinie getroffen. Das Hinweisgebersystem soll Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch externen Personen die Möglichkeit bieten, Hinweise auf Rechtsverstöße unternehmensintern zu melden. Auch anonyme Meldungen können über den vorbereiteten Meldekanal eingereicht werden.

Sobald das nationale Gesetz in Österreich in Kraft tritt, wird der Kanal aktiviert und potenziellen Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern entsprechende Informationen zur Verfügung gestellt.

Fronius Standort Pettenbach

Nachhaltigkeit bei Fronius

Entdecken Sie was Fronius zur Erhaltung unserer Umwelt beiträgt. Unser Nachhaltigkeitsbericht ist dafür das ausführliche Nachschlagewerk und zeigt dem/der Leser/in welche Maßnahmen wir in Sachen Nachhaltigkeit setzen.
Nachhaltigkeitsbericht durchblättern
Earth Mission - Nachhaltigkeitsbericht von Fronius International GmbH