master

Sachs Harbour

Sonnenenergie unterstützt Dieselgenerator in der Arktis Kanadas

Details

Weitere Informationen

Sachs Harbour ist ein kleiner Weiler an der Südwestküste von Banks Island in den Nordwest-Territorien von Kanada. Die Mehrzahl der 132 Einwohner des Ortes sind Ureinwohner, die ihren Lebensunterhalt traditionell durch die Jagd und Fischerei bestreiten.
 
Eine der Voraussetzungen für diese Anlage bestand in der Funktion bei ext­rem niedrigen Temperaturen und unter sehr rauen Bedingungen. Die Werte pendeln je nach Jahreszeit zwischen -18°C und -25°C.
 
Die Stromversorgung der Gemeinde erfolgte bisher über einen Dieselgenera­tor. Zur Stabilisierung der Energiekosten und zum Schutz vor extremen Preis­spitzen für Dieselkraftstoff nutzt der zuständige Stromversorger, die Nor­thwest Territories Power Corporation, seit Kurzem auch alternative Energien. Diese 15-kW-Freiflächenanlage wird im Verbund mit dem Generator arbeiten und so für mehr Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen sorgen.
 
„Wir haben ein modulares Montagesystem verwendet, das für Standorte im Permafrost entwickelt wurde, bestens skalierbar ist und mit den 5-kW-Wechsel­richtern von Fronius hervorragend zusammenarbeitet. Der duale MPPT passt ideal zur zweisträngigen Auslegung der Anlage,“ erläutert Klaus Dohring, Inha­ber von Green Sun Rising Inc.