Bei der Wechselrichterwahl: genauer hinsehen Lohnt sich

Um bei Ihrem Projekt langfristig einen hohen Return on Investment zu erzielen, reicht es nicht aus, bloß die Anschaffungskosten des Wechselrichters in Betracht zu ziehen. Die Initialkosten der gesamten Anlage, die maßgeblich vom Wechselrichter beeinflusst werden, sowie die Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer machen den entscheidenden Unterschied. 

Für eine erfolgreiche Anlage lohnt es sich, genauer auf die drei Faktoren Capital Expenditures - CAPEX, Operating Expenditures - OPEX und Ertrag zu achten.

Der Wechselrichter: 10 % der Kosten - 100 % der Performance


Die CAPEX einer PV-Anlage setzen sich aus Kosten für Module, Arbeitsaufwand, und den Balance of System-Kosten - BOS-Kosten zusammen. 

Der Wechselrichter macht meist nur 10 % der Investitionskosten oder CAPEX der Anlage aus, beeinflusst aber die Betriebskosten, sowie den Ertrag der Anlage maßgeblich.

Mit dem Fronius Eco bei den BOS-kosten sparen 

Der Fronius Eco macht es möglich, durch intelligentes System Design bis zu 62 % bei den BOS-Kosten einzusparen.

Diese Ersparnis ergibt sich aus unterschiedlicher Ausführung der Verkabelung und notwendigen Komponenten für die AC- bzw. DC-Verteilung.

Maßgeblich sind auch die zu überbrückenden Distanzen vom Wechselrichter bis hin zum AC-Verteiler.


Mit dem DC Connector Kit 35 kann der Fronius Eco 27 kW auch für ein zentrales Systemdesign verwendet werden. 

We think you are located in a different country

The country currently selected is Fronius International. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?