Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

SOLAR ENERGY

EIGENHEIM

Klimaanlage mit Solarstrom betreiben und Geld sparen

Sparen mit Photovoltaik

22.07.2021

Der weltweite Klimawandel sorgt für immer längere Hitzeperioden. Oft leidet durch die hohen Temperaturen die Wohnqualität, und an konzentriertes Arbeiten oder erholsamen Schlaf ist in manchen Häusern nicht mehr zu denken.

Viele wünschen sich deshalb eine Klimaanlage für die eigenen vier Wände, machen sich aber Sorgen über hohe Stromrechnungen und negative Umweltauswirkungen. Wir zeigen, wie man trotz hohen Temperaturen einen kühlen Kopf und ein reines Gewissen bewahrt und dabei die Stromkosten niedrig hält.

Klimageräte und Photovoltaik – das Wichtigste
in Kürze:

  • Photovoltaik-Anlagen und Klimageräte ergänzen sich ideal: Der Strom wird dann produziert, wenn er am meisten gebraucht wird.
  • Wird die Klimaanlage mit Solarstrom betrieben, spart das Stromkosten und schont die Umwelt.
  • Wer die Klimaanlage schon bei der Dimensionierung der Anlage einplant, spart Geld, auch wenn das Kühlgerät erst später ergänzt wird.
  • Intelligente Wechselrichter versorgen die Klimaanlage automatisch mit Strom – die richtige Gerätewahl ist hier essenziell.
  • Für alle, die auch in der Nacht mit Solarstrom kühlen möchten, ist ein Stromspeicher sinnvoll.

Klimageräte und Photovoltaik – ein perfektes Team

Tatsächlich gibt es kaum Technologien, die sich so gut ergänzen wie Solarenergie und Klimatechnik.

Denn Kühlgeräte brauchen den meisten Strom, wenn die Sonne scheint und es draußen heiß ist. Und wann produziert eine PV-Anlage den meisten Strom?
Richtig – an sonnigen Tagen.

Keine böse Überraschung in der Stromabrechnung

Es bietet sich also an, die Klimaanlage mit dem produzierten Solarstrom, der eben genau dann verfügbar ist, wenn er zum Kühlen gebraucht wird, zu betreiben. Die Kilowattstunde vom eigenen Dach kostet nur mehr einen Bruchteil des herkömmlichen Strompreises. So kann man auch mit Blick auf die Stromabrechnung cool bleiben.

Während Kühlgeräte mit Strom aus dem Netz die Stromkosten oft in schwindelige Höhen treiben, erhöhen Klimaanlagen mit PV-Energie den Eigenverbrauch und senken somit die Amortisationszeit der PV-Anlage. Mehr Information rund um Eigenverbrauch gibt es in unserem Artikel zu PV-Basics.

Schon bei der Planung der Photovoltaik-Anlage an das Klimagerät denken

Um möglichst viel von der Kombination aus PV und Klimaanlage zu profitieren, empfiehlt es sich, das Kühlgerät schon bei der Dimensionierung der Solaranlage mitzudenken. Es ist wichtig, das PV-System groß genug zu planen, um den Strombedarf der Klimaanlage auch gänzlich abdecken zu können. Wissenswertes zur Dimensionierung von PV-Anlagen gibt es hier.

Am besten lässt man sich von Experten bei der Planung unterstützen, denn der Strombedarf einer Klimaanlage hängt stark von den individuellen Gegebenheiten ab.

In jedem Fall lohnt es sich, die PV-Anlage großzügig zu planen, da die Preise für Photovoltaik-Module heute sehr günstig sind. So produziert man auch an besonders heißen Tagen genügend Solarstrom zum Kühlen. Auch wer in Zukunft in ein Klimagerät investieren möchte, sollte die Photovoltaik-Anlage schon von Beginn an groß genug planen. Das spart Aufwand und unnötige Kosten und ermöglicht eine unkomplizierte Installation der Klimaanlage zum späteren Zeitpunkt.

Mit einem Speicher kühl durch tropische Nächte kommen

Wenn in Zukunft auch ein Solarspeicher ins Haus einziehen soll, kann auch das schon bei der Planung des PV-Systems mitgedacht werden. In Kombination mit einer Klimaanlage bietet er den Vorteil, dass auch in der Nacht mit Sonnenstrom gekühlt werden kann. So muss auch in Zeiten, in denen die Sonne nicht scheint, kein teurer Strom aus dem Netz bezogen werden.

Ist die Solarbatterie optimal auf die anderen Komponenten der PV-Anlage zugeschnitten, macht sie nicht nur unabhängig vom Stromanbieter, sondern lohnt sich auch finanziell. Alle Informationen rund um das Thema Speicher gibt es hier.

Mit Klimagerät und Photovoltaik vollautomatisch zum angenehmen Raumklima

Am kosteneffizientesten läuft eine Klimaanlage, wenn sie automatisch mit verfügbarem Solarstrom versorgt wird. Wenn schon beim Kauf des PV-Systems darauf geachtet wird, dass die Komponenten gut aufeinander abgestimmt sind, braucht es dazu keinerlei manuelle Einstellungen. Am besten wird ein intelligenter Wechselrichter gewählt, der über die geeigneten Schnittstellen die Klimaanlage mit überschüssiger PV-Energie versorgen kann.

Das klingt jetzt sehr kompliziert? Keine Angst, bei der Wahl der richtigen Geräte können qualifizierte Fachbetriebe unterstützen.

Ein lebenswertes Klima – für das Eigenheim und unseren Planeten

Klimageräte hatten lange ein schlechtes Image, da ihre Kältemittel die Ozonschicht der Erde zerstörten. Heute gibt es umweltfreundliche Alternativen, beim Kauf sollte man auf natürliche Kühlmittel achten.

Wird die Klimaanlage zusätzlich mit dem Strom vom eigenen Dach betrieben, kann man das angenehme Raumklima mit einem reinen Gewissen genießen. Denn Solarstrom reduziert den CO2-Abdruck eines Haushalts signifikant und ist ein wichtiger Schritt zu einem rundherum nachhaltigen Lebensstil.

We think you are located in a different country

The country currently selected is Germany. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?