Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln
SOLAR ENERGY
Installateure & Partner

Lehre

26.07.2022
18 Hochschulteams aus elf Ländern setzten beim Solar Decathlon 2022 ihre Visionen von nachhaltiger, energieeffizienter und sozialverträglicher Architektur in die Praxis um - und wir durften als Sponsor dabei sein. Mit dem Fronius GEN24 Plus holte Team RoofKIT den ersten Platz!

Nach der Entwurfs- und Planungsphase von fast zwei Jahren hieß es für die Teams vom 20. Mai bis 2. Juni 2022 endlich: Raus aus den Hörsälen und ab auf die Baustelle. In diesem Zeitraum bauten sie ihre Bauprojekte im Maßstab 1:1 auf dem Solar Campus an der Nordbahntrasse in Wuppertal auf.

Ab dem 10. Juni konnte man dann zwei Wochen lang die Häuser, Führungen und vielfältigen Veranstaltungen rund um den Solar Decathlon Europe 21/22 live erleben. Anhand von Messungen und Bewertungen in zehn Disziplinen wurde das Sieger-Team ermittelt.



Fronius sponsert GEN24 Plus

Kurz vor dem Finale haben wir sie noch mal vor Ort besucht: unsere beiden Teams, die wir beim diesjährigen Solar Decathlon mit unserem Fronius GEN24 Plus Wechselrichter unterstützt haben.

Wir waren mächtig beeindruckt, was die Teams levelup (TH Rosenheim) und RoofKIT (KIT Karlsruhe) auf die Beine gestellt haben und wie perfekt die Projekte rund um das "Wohnen der Zukunft" präsentiert wurden.

 Die Arbeit hat sich gelohnt: Team RoofKIT landete auf dem 1. Platz. Team levelup konnte den 6. Platz ergattern und war Sieger in der Kategorie "Energy Performance". Herzlichen Glückwunsch!

Im Folgenden möchten wir Ihnen die beiden Projekte „unserer Teams“, die sich im Rahmen des Solar Decathlon mit der Frage „Wie kann nachhaltiges Wohnen und Leben in der Stadt funktionieren?“ beschäftigt haben, näher vorstellen.

Team RoofKIT

Das Team des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), besteht aus Architekten, Ingenieuren und Ökonomen unterschiedlicher Fachbereiche. Für das Projekt beim Solar Decathlon beschäftigte sich das Team mit der Sanierung und Aufstockung des Café Ada, einem Szenetreff in Wuppertal.

Ziel war es, 100% erneuerbare Energien für das Gebäude zu nutzen. Bei Team RoofKIT geschieht dies z.B. durch die Nutzung von Solarenergie auf, am und hinter dem Gebäude (dort steht ein “Solarbaum”) oder auch durch die Nutzung von Abfällen und Abwasser zur Energie- und Wärmeerzeugung. Dafür hat das Team dann auch den ersten Platz in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ verdient gewonnen!

Eine Besonderheit des Projekts ist, dass Team RoofKIT nur die beiden oberen Stockwerke zu Wohnzwecken vorgesehen hat. Da das Café Ada als Treffpunkt für Tangotanzbegeisterte bekannt ist, wurde im darunterliegenden Geschoss ein großer Tanzsaal untergebracht. Durch Glaselemente, große Raumhöhen und eine umlaufende Freiterrasse wird dieser von außen sichtbar. So soll die Bedeutung von Kunst und Kultur im Café Ada nach außen transportiert werden.

Am Solarcampus in Wuppertal konnte man den Prototypen des Entwurfs von Team RoofKIT bestaunen und sich das voll funktionsfähige Gebäude auch von innen ansehen. Herzstück der Stromversorgung ist der Fronius GEN24 Plus, der gemeinsam mit einer BYD Battery-Box für eine hohe Energieeffizienz sorgt.

Besonders beeindruckt hat uns, dass das Holz der Fassade der Unterkonstruktion und die Böden nicht neu, sondern aus wiederverwendetem und teilweise veredeltem Altholz waren. Auch im Innenbereich bestand ein Großteil der Möbel aus Recyclingmaterialien oder natürlichen Rohstoffen.

Nach Abschluss des Wettbewerbs wird das Gebäude auf dem KIT-Campus in Karlsruhe wieder aufgebaut und weiter genutzt.

Für Team RoofKIT hat sich die Teilnahme gelohnt: Neben Auszeichnungen als bestes Team in den Kategorien Nachhaltigkeit und Innovation konnte sich das Projekt gegenüber den anderen Teilnehmern in der Gesamtwertung durchsetzen. Somit ist Team RoofKIT Sieger des Solar Decathlon 2022! Fronius gratuliert ganz herzlich und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Mehr zum Team & Projekt: https://roofkit.de

Team levelup

Die Technische Hochschule Rosenheim schickte mit levelup ein interdisziplinäres Team aus Studierenden verschiedener Studiengänge und Fakultäten ins Rennen. Das Team hat sich mit Sanierungsmaßnahmen und einer Aufstockung für ein Bestandsgebäude in Nürnberg beschäftigt. Das Projekt hat eine hohe Praxisrelevanz, da es in Deutschland einen sehr großen Bestand ähnlicher Gebäude aus den 1950er bis 70er Jahren gibt. Charakteristisch für solche Gebäude sind die Sanierungsbedürftigkeit und ein hoher Energieverbrauch. Gebäude dieser Art sind durch ihre solide Tragwerksstruktur oft für eine mehrgeschossige Aufstockung geeignet.

Am Modell in Wuppertal konnte man die modulare, flexible Aufstockung in Holzleichtbauweise live erleben. Vorgefertigte Module in standardisierten Größen ermöglichten einen einfachen Transport und waren schnell aufgebaut. Besonders interessant an dem Konzept war, dass im „Technik-Modul" alle wichtigen Anschlüsse für Wasser, Strom usw. verbaut waren, sodass man an dieses „Herzstück“ die anderen Module einfach anschließen konnte – ohne komplexe Leitungen und Kabel.

Eine weitere Besonderheit des Konzepts ist, dass der Wohnraum durch diese modulare Bauweise ganz einfach an die Bedürfnisse der Bewohner und die Gegebenheiten der Bestandsgebäude angepasst werden kann, z.B. durch eine variable Kombination von Räumen und Gemeinschaftsflächen, begrünten Dachterrassen mit Gewächshaus, Loggien, Ateliers und Co-Working Spaces.

In der Kategorie „Energieeffizienz“ holte Team levelup verdient den ersten Platz: Die PV-Module sorgen mit dem Fronius GEN24 Plus und der BYD Battery Box nicht nur für Strom, sondern über ein Fassadenheizsystem auch für die Grundtemperierung des Gebäudes. Das Konzept sieht vor, die Bestandsmauern so im Sommer von außen zu kühlen und im Winter zu erwärmen.

Auf den Dachflächen des Modells konnte man ebenfalls hocheffiziente Photovoltaik-Module (PV) sehen, die nicht nur Strom, sondern auch Wärme und Kälte erzeugen. Halbtransparente PV-Module auf dem Dach des Gewächshauses ermöglichen eine Doppelnutzung. In Kombination mit den modernen PV-Fassadensystemen erreicht das Team so den Plusenergiestandard.

Mehr zum Team & Projekt: https://levelup-ro.de

Unser Fazit: Gerne wieder!

Für Fronius war es eine großartige Erfahrung, als Sponsor beim Solar Decathlon dabei zu sein und den Teams mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Bestimmt ergibt sich zukünftig die Gelegenheit zu einer erneuten Zusammenarbeit!


We think you are located in a different country

The country currently selected is Germany. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?