Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

SOLAR ENERGY

INSTALLATEURE & PARTNER

1,3 MWp großes PV-Kraftwerk mit Fronius Tauro

Österreich
Commercial Wechselrichter Fronius Tauro überzeugt durch smartes Design

„Die Installation verlief mühelos“, berichtet Thomas Rabensteiner, Projekt Manager bei KPV Solar. Das Installationsunternehmen war eines der ersten, das den neuen Commercial Wechselrichter Fronius Tauro montiert hat. Rabensteiner ergänzt: „Die Anlage in Kärnten war unser erstes Projekt mit dem Tauro. Wir sind begeistert, wie einfach die Handhabe mit dem Gerät ist.“  

 

Standort mit komplexen Installationsbedingungen

Voraussetzung für die Errichtung des 1,3 MWp großen PV-Systems war, dass dieses am Anlagenstandort des Laufwasserkraftwerks Feistritz-Ludmannsdorf errichtet werden musste. Dabei durfte der Boden nicht versiegelt werden. KPV Solar konnte beide Anforderungen sehr gut umsetzen, Landesrätin Sara Schaar zeigt sich begeistert von der Installation: „Dieses Projekt ist ein Musterbeispiel dafür, dass Photovoltaik-Anlagen nicht wahllos in der freien Landschaft errichtet werden müssen, sondern auch im Umfeld von bestehender Infrastruktur umgesetzt werden können.“

Mehr über den Fronius Tauro erfahren!

 

 

» Die Installation verlief mühelos! «

 

 

Hohe Designflexibilität und niedrige BOS-Kosten mit dem Fronius Tauro

Bei der Entwicklung des Fronius Tauro stand seine Flexibilität im Vordergrund. Sowohl beim Systemdesign und seiner Einsatzfähigkeit stehen verschiedene Möglichkeiten offen. In Kärnten wählte KPV Solar ein dezentrales Systemdesign und führten dies mit der Direct Option des Fronius Tauro aus. Aufgrund der kurzen Distanz zwischen Modulfeld und Trafo war dies die rentabelste und kosteneffizienteste Option. Ist die Entfernung zwischen Modulfeld und Transformator größer, kann der Fronius Tauro zentral installiert werden.

 

AC Daisy Chaining hilft Kabellängen sparen

In einem Bereich dieser Anlage stand wenig Platz in der Hauptverteilung zur Verfügung, was gewisse Herausforderungen bei der Verkabelung mit sich brachte. Hier konnte der Fronius Tauro mit seiner Einzigartigkeit punkten und die optimale Lösung bieten. Durch die innovative AC Daisy Chaining Option wurden zwei Wechselrichter am Standort miteinander verkettet. So konnten die Platzengpässe beim Transformator überwunden und zusätzlich wertvolle Kabellängen über größere Distanzen eingespart werden.

Installationsfreundlichkeit des Fronius Tauro überzeugt

„Bei diesem System haben wir zum ersten Mal mit dem Tauro gearbeitet. Wir waren überrascht, wie einfach die Geräte zu installieren sind“, berichtet Rabensteiner.

 

Der gesamte Installationsprozess ist auf einfaches Handling ausgelegt. Der Tauro verfügt zum Beispiel über praktische Tragegriffe, wodurch er sich leichter zum Installationsstandort transportieren lässt. Der Anschlussbereich ist sehr großzügig gestaltet, es ist daher leichter, große Kabelquerschnitte anzuschließen und Systemkomponenten zu integrieren. Die Inbetriebnahme erfolgt über eine App und lässt sich in drei einfachen Schritten durchführen. All das führt zu einer schnelleren Installation und damit verbunden zu niedrigeren Kosten.

Maximaler Ertrag durch minimale Leistungsverluste

DC-seitig sind mit dem Fronius Tauro Kabelquerschnitte von bis zu 95 mm² möglich, AC-seitig Querschnitte bis zu 240 mm². Diese hohen Querschnitte minimieren Leistungsverluste und ermöglichen mehr Ertrag. Die Kosten der Anlage amortisieren sich dadurch schneller.  

 

BOS Kosten sparen durch smartes Hardware Design

Beim Fronius Tauro sind wichtige Hardware-Komponenten, wie der überwachte Überspannungsschutz Type 1+2, integriert. Der Anschlussbereich ist großzügig gestaltet, zusätzliche Drittanbieter Komponenten lassen sich komfortabel installieren. KPV Solar spart dadurch Zeit bei der Installation. Darüber hinaus erübrigen sich externe Boxen oder ähnliches für Komponenten, die man bei anderen Herstellern außerhalb der Geräte positionieren muss.

Das Wichtigste über den Fronius Tauro:

Designflexibilität: zentrale oder dezentrale Topologie möglich, große Kabelquerschnitte  

Flexibilität bei der Installation: stehende oder liegende Montage möglich, Montage in der direkten Sonne oder bei extremer Kälte möglich (von -40 °C bis zu +65 °C Umgebungstemperatur), staubdicht
Minimierte BOS Kosten durch große Kabelquerschnitte, integrierte Systemkomponenten, integriertes Monitoring, AC Daisy Chaining Option
Einfache und schnelle Installation mit minimiertem Risiko für Installationsfehler (großzügiger AC-Anschlussbereich, Tragegriffe, MC4-Stecker,…),  Inbetriebnahme per App mit drei einfachen Schritten
Kostengünstiger Service: Leistungsteil kann von nur einer Person mit einer Anfahrt getauscht werden

Systeminformationen:

Anlagengröße 1,3 MWp
Anlagenart
Freiflächenanlage bei Laufwasserkraftwerk
Fronius Geräte 12 Fronius Tauro Eco 100 kW, Fronius Smart Meter
Topologie Dezentral, Direct Option
Jährlicher Ertrag Ca. 1.500 MWh

We think you are located in a different country

The country currently selected is Germany. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?