Teilnahmebedingungen Fronius Trainings

ANMELDUNG
Die Anmeldung ist verbindlich und Grundlage der Rechnungslegung. Anmeldungen werden regelmäßig in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Durchführung einer Veranstaltung hängt von einer Mindestteilnehmerzahl ab.

ANMELDEBESTÄTIGUNG
Jede Anmeldung wird unter Berücksichtigung freier Plätze fix gebucht und per E-Mail spätestens eine Woche vor Trainingsbeginn bestätigt. Die Anmeldebestätigung enthält alle notwendigen organisatorischen Details (z. B. Trainingsbeginn, Trainingsort, Adresse, Anfahrtsplan etc.). Die Angaben in der Anmeldung sind Grundlage für die Zertifikatserstellung und Rechnungslegung.

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL
Die Teilnehmerzahlen für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Für kostenfreie Webinare lässt das System eine 10%ige Überbuchung bei den Anmeldungen zu. Sollte bei einer Veranstaltung die vom System maximal zulässige Teilnehmerzahl erreicht sein, können dem Webinar keine weiteren Teilnehmer beitreten.

TEILNAHMEBESTÄTIGUNGEN
Sofern für die jeweilige Veranstaltung Teilnahmebestätigungen vorgesehen sind, werden diese nach erfolgreicher Teilnahme an der Veranstaltung per E-Mail oder per Post versendet.

RÜCKTRITT
Abmeldungen müssen schriftlich oder telefonisch (bei Webinaren über den entsprechenden Stornierungslink) spätestens sieben Werktage vor Beginn der Veranstaltung erfolgen. Bereits gezahlte Entgelte werden in diesem Falle erstattet. Bei Nicht-Einhalten dieser Abmeldungs-Frist wird die gesamte Teilnahmegebühr erhoben. Das Fernbleiben von einer Veranstaltung berechtigt nicht zu einer Ermäßigung / Erlass des Rechnungsbetrages.

TEILNAHMEGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr entnehmen Sie bitte den Angaben auf der Terminübersicht, bzw. den Angaben auf www.fronius.de/pv-trainings.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Nach Erhalt der Rechnung, ohne Abzug.

ABSAGE VON VERANSTALTUNGEN
Fronius hat das Recht, insbesondere bei nicht ausreichenden Anmeldungen, Veranstaltungen abzusagen. Bereits gezahlte Entgelte werden in diesem Falle erstattet. Ein weiter gehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Dies gilt auch im Fall kurzfristiger Absagen oder eines Veranstaltungsausfalls, selbst wenn die vorherige Benachrichtigung der Teilnehmer/-innen nicht mehr möglich sein sollte.

TECHNISCHE PROBLEME BEI WEBINAREN
Bei Webinaren können technische Probleme nie ganz ausgeschlossen werden. Sollten technische Probleme während des Webinars auftreten, berechtigen diese nicht zu einer Ermäßigung / Erlass des Rechnungsbetrages. Sollten technische Probleme bereits zu Beginn bzw. innerhalb der ersten 5 min nach dem Start des Webinars auftreten, kann der Teilnehmer sich wieder aus dem Webinar ausloggen und bereits gezahlte Entgelte werden erstattet.

DATENSPEICHERUNG
Durch die Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Fronius International GmbH und ihre Tochtergesellschaft Ihre personenbezogenen Daten (insbesondere Anschrift, Telefon, Fax, Handy, Mailadresse) – ggf. auch unter Einschaltung eines beauftragten Dienstleisters – zum Zweck der Übermittlung von Werbung und Informationen speichert und verwendet. Eine darüberhinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Dieser Einwilligung kann jederzeit widersprochen werden.

NUTZUNG EIGENER HARDWARE/SOFTWARE
Trainingsteilnehmer können in Trainings, soweit dies von den Trainern ausdrücklich gestattet wurde, eigene oder von deren Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Hard- oder Software nutzen. Diese Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr des Trainingsteilnehmers. Sofern gesetzlich zulässig, ist jegliche Haftung von Fronius bzw des Trainers für jegliche dadurch entstandene Schäden, sofern sie nicht vorsätzlich herbeigeführt wurden, ausgeschlossen.

UNFALLVERHÜTUNGSMAßNAHMEN
Nachfolgender Punkt gilt nur für praktische Arbeiten während des Trainings: Der Seminarleiter übernimmt für die Dauer des Seminars, als Elektrofachkraft die Aufsicht. Alle Arbeiten an elektronischen Geräten und Komponenten erfolgen für die gesamte Dauer der Arbeiten nur im spannungsfreien Zustand. Es gelten die nachfolgenden Sicherheitsregeln:
Freischalten

  • Gegen Wiedereinschalten sichern
  • Spannungsfreiheit feststellen
  • Erden und Kurzschließen
  • Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken.

Sie bestätigen, dass Sie Elektrofachkraft sind, und aufgrund Ihrer fachlichen Ausbildung Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Normen haben und die übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen. DIN VDE 1000-10 (VDE 1000-10):2009-01 4 3.

In Deutschland übliche Qualifikationen mit einer Ausbildung aus dem Bereich Elektrotechnik sind unter anderem:
a) Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf zum/zur Gesellen/in oder zum/zur Facharbeiter/in
b) Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Techniker/in;
c) Ausbildung zum/zur Industriemeister/in;
d) Ausbildung zum/zur Handwerksmeister/in;
e) Ausbildung zum/zur Diplomingenieur/in, Bachelor oder Master.