Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

SOLAR ENERGY

GEWERBE & INDUSTRIE

Treibstoff sparen mit Solar-Diesel-Hybridanlagen

Kosten sparen mit Photovoltaik & Dieselgeneratoren

Dieselgeneratoren und Photovoltaik-Anlagen eignen sich in Kombination sehr gut für die Energieversorgung in Gebieten mit instabiler oder nicht vorhandener Netzversorgung. Die zusätzliche Nutzung von Solarenergie senkt den Treibstoff-Bedarf, wodurch Kosten gespart werden. Zudem wird mit einer Photovoltaik-Anlage eine nachhaltige Komponente im System integriert. 

Vorteile von Solar-Diesel-Hybridanlagen

  • Dieselkosten senken – Solarstrom ist weit günstiger und langfristig planbarer als Strom, der mit Dieselgeneratoren erzeugt wird.
  • Kurze Amortisationszeiten – Durch das hohe Einsparungspotential rechnet sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage schon nach kurzer Zeit.
  • CO2 Abdruck senken – Durch die Erzeugung von Solarstrom wird der ökologische Fußabdruck verkleinert. 

Treibstoff sparen und Energiekosten senken

Treibstoffkosten machen den größten Teil der Kosten aus, die durch die Erzeugung von Strom mithilfe von Dieselgeneratoren anfallen. Abhängig von der geografischen Lage muss mit Öl-Preisen bis zu 2,5 €/kWh gerechnet werden. Tendenz steigend. 

Viel positiver ist die Preisentwicklung in der Photovoltaik. In den vergangenen Jahren sind die Kosten je kWh aus PV-Anlagen weltweit im Schnitt auf 0,10 €/khW gesunken. 

 

In fast allen Diesel-betriebenen Anlagen rechnet sich deshalb die Umrüstung auf eine Solar-Diesel-Hybridanlage. Jede eingesparte Diesel-kWh spart Geld. 

Ein Investment, das sich rasch rechnet

Die Kombination von Dieselgeneratoren mit Solar-Systemen macht sich durch die großen Einsparungen an Treibstoffkosten rasch bezahlt.

Intelligente Technik sorgt dabei für ein optimales Zusammenspiel zwischen der Photovoltaik-Anlage und dem Dieselgenerator. Somit wird garantiert, dass möglichst viel Solarenergie genutzt wird und der Dieselgenerator in verschiedenen Auslastungsgraden zu vorteilhaften Betriebspunkten arbeitet.

So funktioniert eine Solar-Diesel-Hybridanlage
Photovoltaik-Module Module können auf großen Dach- oder Freiflächen montiert werden und erzeugen bei Sonneneinstrahlung Solarstrom. Dieser muss vor der Verwendung von Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden. Dafür ist der Wechselrichter zuständig.
1
Wechselrichter Der Wechselrichter ist die Schaltzentrale jeder Photovoltaik-Anlage. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, und stellt dem geschlossenen Netz (MicroGrid) so viel Solarstrom wie möglich zur Verfügung.
2
PV-System Controller Der Fronius PV-System Controller misst alle Energieflüsse im PV-Diesel-System und steuert die Photovoltaik-Leistung auf optimale Weise.
3
Dieselgenerator Der Dieselgenerator ist die primäre Energiequelle bei Solar-Diesel-Hybridsystemen. Desto mehr Solarstrom ergänzt werden kann, desto geringer sind die Treibstoffkosten.
4
Verbraucher Die Verbraucher werden durch die Kombination aus Dieselgenerator und Photovoltaik-Anlage mit einem Mix aus Solarenergie und fossiler Energie versorgt.
5
Stromsensoren Die Stromsensoren werden an den PV-System Controller angeschlossen und messen die Leistung im System.
6
Backup Rückmeldekontakt Der Rückmeldekontakt (Netzversorgung) ermöglicht den Betrieb der Photovoltaik-Anlage - optimal auf etwaige Netzeinspeisung oder Generator-Paralleltermin abgestimmt.
7
Netz Eine Verbindung zum Stromnetz kann – zumindest vorübergehend – verfügbar sein.
8
1
Photovoltaik-Module
Module können auf großen Dach- oder Freiflächen montiert werden und erzeugen bei Sonneneinstrahlung Solarstrom. Dieser muss vor der Verwendung von Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden. Dafür ist der Wechselrichter zuständig.
2
Wechselrichter
Der Wechselrichter ist die Schaltzentrale jeder Photovoltaik-Anlage. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, und stellt dem geschlossenen Netz (MicroGrid) so viel Solarstrom wie möglich zur Verfügung.
3
PV-System Controller
Der Fronius PV-System Controller misst alle Energieflüsse im PV-Diesel-System und steuert die Photovoltaik-Leistung auf optimale Weise.
4
Dieselgenerator
Der Dieselgenerator ist die primäre Energiequelle bei Solar-Diesel-Hybridsystemen. Desto mehr Solarstrom ergänzt werden kann, desto geringer sind die Treibstoffkosten.
5
Verbraucher
Die Verbraucher werden durch die Kombination aus Dieselgenerator und Photovoltaik-Anlage mit einem Mix aus Solarenergie und fossiler Energie versorgt.
6
Stromsensoren
Die Stromsensoren werden an den PV-System Controller angeschlossen und messen die Leistung im System.
7
Backup Rückmeldekontakt
Der Rückmeldekontakt (Netzversorgung) ermöglicht den Betrieb der Photovoltaik-Anlage - optimal auf etwaige Netzeinspeisung oder Generator-Paralleltermin abgestimmt.
8
Netz
Eine Verbindung zum Stromnetz kann – zumindest vorübergehend – verfügbar sein.

Senkung von Dieselkosten durch den Einsatz von Photovoltaik-Energie

„Tagsüber können die Besitzer der Tabakfabrik, sowohl in der Haupt- als auch in der Nebensaison, einen Großteil ihres Energiebedarfs mit Solarstrom decken. Wird weniger Tabak produziert, speist die Farm mehr Energie ins Netz. Der Eigentümer hat somit eine zusätzliche Einnahmequelle und wird zum „Power Farmer“. Er benötigt weniger Diesel und spart jährlich tausende Euro. Dank dieser Einsparungen rechnet sich die Anlage innerhalb von wenigen Jahren.“

Muhammed Seedat, Technischer Berater bei Fronius

Zur Referenz

Qualität zahlt sich aus

  • Smarte Technologie
    Die intelligenten Fronius Wechselrichter sorgen dafür, dass Strom aus Photovoltaik-Anlagen besonders effizient genutzt werden kann.

  • 75 Jahre Erfahrung
    Vor mehr als sieben Jahrzehnten wurde das Familienunternehmen von Günter Fronius gegründet. Mittlerweile sind 5.000+ Menschen Teil des Teams und treiben gemeinsam die Energiewende voran.
  • Made in Austria
    Fronius Qualität wird seit jeher in Österreich produziert. Eine nachhaltige Produktion ist uns dabei besonders wichtig.
  • Starke Partner
    Ein Fronius Partner in Ihrer Nähe – von uns geschult & zertifiziert – steht Ihnen bei Ihrer persönlichen Energiewende mit Rat und Tat zur Seite.

Setzen Sie auf jahrzehntelange Erfahrung

Damit ein stabiler Betrieb einer Solar-Diesel-Hybridanlage gewährleistet werden kann, ist eine optimale Steuerung der integrierten Komponenten unerlässlich. Das ist nur durch den Einsatz von hochwertigen und zukunftsfähigen Geräten möglich.

Fronius setzt als Qualitätshersteller mit Forschung und Fertigung in Österreich höchste Qualitätsmaßstäbe und baut auf mehr als 75 Jahre Erfahrung. Offene Schnittstellen und ständige Weiterentwicklungen sorgen für laufende Verbesserungen und Lösungen, die auch in Zukunft flexibel einsetzbar sind.

Für die Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Solar-Diesel-Hybridanlage stehen Ihnen unsere Fronius System Partner auf der ganzen Welt gerne zur Verfügung. Unsere zertifizierten Partner-Installateure sind kompetente Ansprechpartner bei Planung, Installation und Servicefällen. Im Fall einer notwendigen Reparatur sind lokale Fronius System Partner mit fundiertem Wissen und lagernden Ersatzteilen sofort zur Stelle. Unser dichtes Partner-Netzwerk garantiert somit auch in strukturschwachen Gebieten schnellsten Service, der Ertragsverluste auf ein Minimum reduziert.

We think you are located in a different country

The country currently selected is Austria. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?