Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

SOLAR ENERGY

GEWERBE & INDUSTRIE

Industriebetrieb mit PV-Aufdachanlage im Megawatt-Bereich

Philippinen
Maximaler Eigenverbrauch führt zur schnellen Amortisation von Anlagenkosten

Gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägt der multinationale Konzern JTI mit weltweit über 40.000 Mitarbeitern mit seinem Photovoltaik-Aufdachsystem in Batangas / Philippinen. JTI nutzt die riesige Dachfläche seines Unternehmens, um Strom für seine Verbraucher wie beispielsweise die Kühlung der Hallen zu produzieren. Dadurch muss er weniger teure Energie vom öffentlichen Netz zukaufen.

 

Zudem reduziert er seine CO2 Emissionen, was in immer mehr Ländern von Gesetzes wegen gefordert wird.

 

 

Maximaler Eigenverbrauch von Photovoltaik-Strom für Industrieunternehmen

JTI produziert mit seiner Photovoltaik-Anlage jährlich ca. 6.500 MWh CO2-freien Solarstrom. Den gesamten Ertrag nutzt das Unternehmen selbst und betreibt damit eine der größten Eigenverbrauchs-Systeme in Südost-Asien. Aber nicht nur in Bezug auf den Eigenverbrauch ist das Unternehmen richtungsweisend: 4,77 MWp große Aufdachanlagen sind eher selten. JTI hat jedoch die Chance der riesigen Dachfläche erkannt und intelligent genutzt. Den PV-Strom kann JTI beispielsweise für die Kühlung und Beleuchtung seiner Gebäude nutzen.

Niedrigste Betriebskosten über die gesamte Laufzeit

Anders als Wechselrichter anderer Hersteller verlangt Fronius keine regelmäßige Wartung, was für JTI eine massive laufende Kostenersparnis bedeutet. Sollte es im Laufe der Betriebszeit zu einem Service-Einsatz bei einem Wechselrichter kommen, kann dieser vor Ort von qualifizierten Installateuren durchgeführt werden – mit nur einer Anfahrt. Maximale Erträge und eine schnelle Amortisation der Gesamtkosten sind die Folge.

 

 

 

Mit Nulleinspeisung die gesetzlichen Vorgaben erfüllen

Wechselrichter von Fronius erlauben eine Nulleinspeisung – das bedeutet, dass kein Strom ins Netz gespeist wird. Immer mehr Länder weltweit fordern dies, wobei teilweise auch prozentuelle Abstufungen der Einspeisung verlangt werden.

 

Fronius Geräte sind standardmäßig mit einer dynamischen Leistungsreduktion ausgestattet, wodurch diesen Nulleinspeisungs-Vorgaben ohne weitere Kosten entsprochen werden kann.

Infobox:

Anlagengröße: Ca. 4,77 MWp
Fronius Produkte: 213 Fronius Symo 20.0-3-M
Jährlicher Ertrag: 6.500 MWh
Besonderheit:

Größte Eigenverbrauchsanlage in Südostasien

100% Eigenverbrauch


We think you are located in a different country

The country currently selected is Austria. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?