Perfect Charging

Die aktuelle Seite steht in der gewählten Sprache leider nicht zur Verfügung.

Möchten Sie die Sprache wechseln und die Startseite besuchen oder möchten Sie auf der aktuellen Seite bleiben?

Sprache wechseln

Perfect Charging

Effiziente Intralogistik dank digitaler Vernetzung der Ladetechnologie

Produkt

01.09.2021 / Wels
Daten Ihrer Batterieladegeräte nützen und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern. Dank digitaler Vernetzung der Ladeinfrastruktur profitieren Sie von einer nie dagewesenen Transparenz und können so die Effizienz Ihrer Intralogistik erhöhen.
Mann verwendet Charge & Connect um die Performance der Ladeinfrastruktur zu überwachen.

Stillstandszeiten minimieren

Ein entscheidender Faktor für die Wirtschaftlichkeit in der Intralogistik ist die Sicherstellung von maximaler Verfügbarkeit der Systeme und Flurförderzeuge. Stillstandszeiten der Staplerflotte verursachen hohe Kosten und senken die eigene Produktivität drastisch. Die digitale Vernetzung der Ladetechnik kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Verfügbarkeit der Staplerflotte zu erhöhen.

Durchgängige Überwachung der Ladeinfrastuktur

Mit unserer Softwarelösung Charge & Connect ist es möglich, Ihre Stapler-Ladestationen digital miteinander zu verknüpfen. Ein übersichtliches Dashboard schafft Transparenz hinsichtlich aller relevanten Ladedaten. Dank dieser durchgängigen Überwachung Ihrer Ladegeräte können Sie Stillstandszeiten Ihrer Staplerflotte auf ein Minimum reduzieren. Außerdem können Anwendungsfehler zeitnah erkannt und in Zukunft vermieden werden.

Push-Benachrichtigung in Echtzeit

Damit Sie bei auftretenden Problemen in der Ladeinfrastruktur schnellstmöglich reagieren können, ist es entscheidend, frühzeitig auf Fehlverhalten aufmerksam zu werden. Unsere digitale Vernetzungslösung Charge & Connect versendet bei Auffälligkeiten in Ihrer Ladeinfrastruktur automatisierte Push-Benachrichtigungen. Sie erhalten eine detaillierte Fehlerbeschreibung mit dazugehöriger Schritt-für-Schritt Anleitung zur Fehlerbehebung. Somit werden Sie frühzeitig auf Fehler hingewiesen und behalten den Überblick - auch ohne selbst vor Ort zu sein.       

Verlängerung der Batterielebensdauer

Vor allem die Verlängerung der Batterielebensdauer ist für viele Betriebe ein wichtiger Kostenfaktor. Die ungleichmäßige Auslastung der einzelnen Batterien führt zu unvollständigen Ladevorgängen. Das verringert einerseits die Einsatzzeit der Stapler und führt andererseits zu Einbußen bei der Batterielebensdauer und wiederum zu höheren Kosten.

Finden der abgekühlten und vollgeladenen Batterie leicht gemacht

Unser bewährtes Batterie-Managementsystem „Cool Battery Guide (CBG)“ hilft Ihnen, die Auslastung Ihres Batteriepools zu verbessern – und somit die Lebensdauer Ihrer Antriebsbatterien zu verlängern. Der Cool Battery Guide ist nun auch digital über Charge & Connect nutzbar. Die einfache Aktivierung kann durch wenige Klicks im Dashboard erfolgen. Auf Basis der verarbeiteten Ladegerät-Signale haben Sie nun die  am längsten vollgeladen und damit die kühlste Batterie immer im Blick.  Ein blau aufleuchtender LED-Streifen am Ladegerät führt Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intuitiv zur einsatzbereiten Batterie.

Einsparungspotenzial durch längere Batterielebensdauer

Durch den Cool Battery Guide wird eine gleichmäßige Auslastung des Batteriepools sichergestellt. Zusätzlich sorgt der Ri-Ladeprozess unserer Selectiva 4.0 Ladegeräte für ein energieeffizientes und batterieschonendes Laden. Die Lebensdauer von Batterien kann so um bis zu 15% gesteigert werden. Die damit verbundenen Einsparungen pro Jahr werden an folgendem Beispiel dargestellt:

Spannung (V)

Kapazität (Ah)

Anzahl

Kosten je Batterie

Ersparnis Erhöhung Batterielebensdauer / Jahr

 24 375 28 € 827,00 € 604,07
 48 750 24 € 2.760,00 € 1.637,22

Ersparnis durch Erhöhung der Batterielebensdauer nach einem Jahr: € 2.561,63

Ersparnis durch Erhöhung der Batterielebensdauer nach fünf Jahren: € 12.808,17

 

Vermeidung von Lastspitzen

Für viele Industrieunternehmen verursachen Lastspitzen hohe Stromkosten, weshalb eine Reduktion dieser Peaks unmittelbar zu Kosteneinsparungen führt. Die digitale Vernetzung der Ladeinfrastruktur kann ebenfalls zur Vermeidung solcher Lastspitzen herangezogen werden.

Kennen Sie den AC-Leistungsbezug Ihrer Ladeinfrastruktur inkl. min. und max. Wert der letzten 24 Stunden? Im Charge & Connect Dashboard ist dieser Wert auf einem Blick ersichtlich. Durch die Langzeit-Darstellung der von den Ladegeräten bezogenen Leistung, können Sie auf einfache Weise erkennen, ob und zu welchen Zeiten es zu teuren Lastspitzen kommt. Auf Basis dieser Daten können Maßnahmen und Optimierungsschritte eingeleitet und so Energiekosten reduziert werden.

We think you are located in a different country

The country currently selected is Fronius International. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?