Batterieladesysteme für Ex-Schutz-Flurförderzeuge

Von der Chemie- und Mineralölbranche über den Baustoffhandel bis zur Lebensmittelindustrie: In zahlreichen Anwendungen ist ein zuverlässiger Explosionsschutz von zentraler Bedeutung. Das betrifft auch die Intralogistik.

Zuverlässiger Explosionsschutz

service

Flurförderzeuge, Batterien und Ladegeräte müssen hohe Anforderungen erfüllen, damit es in der Umgebung von brennbaren Gasen, Dämpfen, Pulvern und Stäuben nicht zu einer folgenschweren Explosion kommt– weder im Normalbetrieb noch im Fall einer Störung. Diese Anforderungen sind in der europäischen Norm EN 1755 sowie der ATEX-Richtline definiert. Es werden Ex-Zonen der Klasse 1 bis 3 unterschieden.

Fronius-Batterieladegeräte bieten mit dem neuartigen Ri-Ladeprozess einen wesentlichen Vorteil: Denn dieser richtet sich nach keiner fixen Kennlinie, sondern nach Alter, Temperatur und Ladezustand der Batterie. Damit ist jeder Ladevorgang ein Unikat mit einer individuellen Kennlinie. Dies reduziert die schädliche Batterieerwärmung auf ein Minimum. Die kühlere Temperatur beim Laden sorgt für eine längere Batterielebensdauer – und diese macht sich besonders beim Einsatz teurer Batterien für Ex-Schutz-Flurförderzeuge bezahlt.

Fronius ist darüber hinaus ein kompetenter Partner bei der Ausstattung normgerechter Batterieladeräume und -stationen. Speziell geschulte Mitarbeiter unterstützen den Anwender bereits in der Planungsphase und achten darauf, dass die Anlagen sämtliche Brand- und Explosionsschutzvorschriften erfüllen. Dazu bietet Fronius ein breites Produktportfolio, um die Laderäume und -stationen den individuellen Gegebenheiten und Anforderungen anzupassen.