Stromnetz Unabhängig sein

Egal ob Netzausfälle oder Spannungsschwankungen. Mit der richtigen Ladetechnik muss man sich über diese schwierigen Situationen keine Gedanken mehr machen.

Fronius Batterieladegeräte kompensieren Netzausfälle

selectiva, ladegerät, produktbild

Netzausfälle in Produktion und Logistik sind nie ausgeschlossen, in vielen Ländern sind sie sogar an der Tagesordnung. Sie stellen die Batterieladetechnik vor besondere Herausforderungen: Der Ladevorgang wird unterbrochen und startet von vorn, sobald der Strom wieder fließt. Dies mindert die Qualität der Ladung deutlich: Die Batterien werden zu heiß und büßen dadurch an Kapazität und Lebensdauer ein. Das Resultat: Unnötige Kosten für Neuanschaffungen und eine geringere Verfügbarkeit des gesamten Flurförderzeug-Systems.

Fronius Selectiva Batterieladegeräte sind mit einer automatischen Netzausfallerkennung ausgestattet. Der Anwender kann dieses Feature nach Belieben aktivieren. Das Ladegerät erkennt damit selbstständig, wenn die Stromzufuhr unterbrochen wird. Die Ausfälle werden gespeichert und lassen sich mithilfe des Software-Tools I-SPoT Viewer analysieren. Über das Display kann der Anwender zudem festlegen, wie das Ladegerät fortfahren soll, wenn die Stromzufuhr wiederhergestellt ist – zum Beispiel, indem es die Ladekennlinie entsprechend anpasst. Dies verhindert Überladung und erhöht damit Verfügbarkeit und Lebensdauer der Batterie.

Sämtliche Ladezeiten jederzeit im Blick

Mit der Fronius Software I-SPoT Viewer verschaffen Sie sich den perfekten Überblick über Ihre Ladedaten und können gegebenenfalls Ihre Ladeprozesse noch weiter optimieren.

Mehr erfahren
i-spot, laptop, serviceportal

Batterieladesysteme von Fronius gleichen Spannungsschwankungen aus

batterie, laden

Schwankungen der Netzspannung sind normal, können aber von Stromnetz zu Stromnetz unterschiedlich stark ausfallen. Bei der Versorgung mit Drehstrom kommt es auch häufig vor, dass eine der drei Phasen vorübergehend ausfällt. Für Betreiber von Batterieladesystemen für elektrische Flurförderzeuge ist das eine Herausforderung: Sind die Spannungsschwankungen zu groß, sinkt die Qualität der Ladung, und die Ladegeräte drohen auszufallen. Dies beeinträchtigt die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit des gesamten Flurförderzeug-Systems.

Fronius Batterieladegeräte haben eine außerordentlich hohe Netztoleranz von -15 % bis +30 %. Spannungsschwankungen in diesem Bereich gleichen sie damit problemlos aus. Fällt bei einem dreiphasigen Drehstromanschluss eine Phase aus, arbeitet das Ladegerät mit reduzierter Leistung weiter. Ein reibungsloser Ladeprozess ist daher auch bei stark schwankender Stromversorgung gegeben. Eine höhere Verfügbarkeit und Leistung des Flurförderzeug-Systems ist die Folge.

zu den Fronius Batterieladesystemen