MIT FRONIUS SCHWEISSTECHNIK UND TOP-AUSBILDUNG DIE NÖTIGEN WETTBEWERBS-VORTEILE SCHAFFeN

HORN GmbH, Österreich

Die Firma HORN mit Sitz in Ratten zählt seit über 30 Jahren zu den führenden, österreischischen Unternehmen in der Metallverarbeitung. Der Schwerpunkt liegt im Behälter-und Maschinenbau sowie in der mechanischen Bearbeitung. Die 110 Mitarbeiter, Fachleute die großteils in der eigenen top modernen Lehrwerkstatt ausgebildet wurden, bilden die Grundlage für nachhaltigen Erfolg. Neben modernsten Bearbeitungsmaschinen stehen den Lehrlingen auch ein Virtual Welding System von Fronius und nun auch TPS/i Anlagen zur Verfügung.

FINDEN SIE IHREN PASSENDEN ANSPRECHPARTNER

Fronius Österreich

fnyrf.nhfgevn@sebavhf.pbz Weitere Kontaktmöglichkeiten

Ing. Markus Horn, Geschäftsführer

"Nur die besten Mitarbeiter und Fachleute, kombiniert mit der modernsten verfügbaren Technik, schaffen den Leistungs- und Qualitätsvorsprung den österreichische Unternehmen benötigen, um am Markt gegen eine Vielzahl von internationalen Billiganbietern zu bestehen und den Standort Österreich zu sichern! Mit den neuen TPS/i Anlagen von Fronius haben wir hier genau die richtigen Schritte vorwärts gemacht und auch in die Motivation unserer Mannschaft investiert! Schon nach wenigen Monaten Einsatz wissen wir um die Richtigkeit unserer Entscheidung, denn die neuen TPS/i Anlagen haben unsere Erwartungen eindeutig übertroffen."

Ing. Markus Horn, Horn GmbH, Fronius

ANFORDERUNG

Schon bisher hat man mit Fronius Schweißgeräten gute Erfahrungen gemacht. Die eingesetzten TPS und TS Anlagen haben stets gute Leistungen abgerufen. Aber die Einsatzdauer der Anlagen näherte sich dem Ende, was sich auch in steigenden Reparatur- und Servicekosten widerspiegelte.

Zudem muss ein österreischisches Traditionsunternehmen, wie die Firma HORN, stets nach Innovationen und Neuentwicklungen am Markt Ausschau halten, um den Qualitäts- und Leistungsvorsprung immer wieder auszubauen.

Daher wurde Mitte 2017 beschlossen, in neue Schweißtechnik zu investieren und den gesamten Maschinenpark im MIG/MAG Bereich auszutauschen.

LÖSUNG

In verschiedenen Tests wurden mittels Bewertungscheckliste verschiedene Hersteller auf Herz und Nieren geprüft. Auch die Eindrücke unserer Fachleute wurden in die Entscheidung miteinbezogen. Fronius war hier der Konkurrenz einen guten Schritt voraus! Die intelligenten Systeme, in Verbindung mit Fronius Schweißbrennern, zeigten auch bei perfekten Präsentationen durch Fronius und Zultner ihre teils enormen Wettbewerbsvorteile.

Die Zusatzpakete LSC und PMC begeisterten sofort und wurden auch von Beginn an bei Firma Horn eingesetzt. Weiters überzeugten die hervorragende Bedienung über das moderne Display und die top abgestimmten Grundeinstellungen, welche immer sofort perfekte Ergebnisse erzielen - ohne umfangreichere Parmeteranpassungen machen zu müssen.

Langjährig gute Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Fronius und Zultner bildeten einen weiteren Grundstein für die Entscheidung.

Die HORN Gmbh hat somit Anfang 2018 erfolgreich in 18 Stück TPS 500i investiert.

„Die Schweißer haben sich sehr rasch mit den neuen TPS/i Anlagen zurechtgefunden und sind top motiviert! Mit den neuen Anlagen produzieren wir - nachweislich und von uns geprüft – bessere Schweißnahtqualitäten und das bei zumeist höheren Schweißgeschwindigkeiten“ zeigt sich auch Schweißtechnologe (IWE) Ing. Alexander Froihofer begeistert.

 

Derzeit gibt es Überlegungen, als nächsten Schritt den gesamten Maschinenpark im WIG-Bereich (ca. 20 Maschinen) mit Fronius Geräten zu erneuern.

We think you are located in a different country

The country currently selected is Austria. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?