Herausforderungen teilen und gemeinsam lösen Die Gewinner des Welding Challenge Contests zu Gast bei Fronius

2017 fragte Fronius Perfect Welding Anwender nach ihren ungelösten Schweißherausforderungen. Ende November vergangenen Jahres lud das Unternehmen die Gewinner des Welding Challenge Contests nach Wels ein: Der Neuseeländer Gary Martin und der US -Amerikaner Troy Feuss lernten dabei nicht nur das Fronius-Headquarter kennen, sondern auch die österreichische Kultur. Ihre besonderen schweißtechnischen Aufgaben wurden in der Zwischenzeit von den Fronius-Experten gelöst.

Die Gewinner erhielten eine Führung durch die Schweiß-Labore in Wels. Weitere Einblicke ermöglichte die Unternehmens-Tour durch die Standorte Sattledt (Produktion und Logistik) und Thalheim (Forschung und Entwicklung). „Fronius setzt unglaubliche Standards. Die Produktionshalle ist extrem sauber und alles ist hoch effizient und professionell organisiert. Außerdem habe ich noch nie eine so angenehme Raumatmosphäre in einer Fertigung erlebt“, zeigt sich Troy Feuss, Vertriebsleiter bei Postle Industries, sichtlich beeindruckt. Am Forschungs- und Entwicklungsstandort stießen vor allem die Produkttests auf großes Interesse: „Fronius steckt wirklich viel Aufwand in die Entwicklung seiner Produkte. Die Tests, welche die Geräte bestehen müssen, sind sehr hart. Hier werden alle Erwartungen übertroffen“, bemerkt Gary Martin, Anlagen- und Verfahrenstechniker bei Hamilton Jet.

DER KUNDE IST KÖNIG – IN ÖSTERREICH KAISER

Fronius-Geschäftsführerin Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, Harald Scherleitner (Global Director Sales & Marketing Perfect Welding) und Harald Langeder (Global Director Research & Development Perfect Welding) verliehen den Gewinnern im Zuge einer feierlichen Abendveranstaltung den Welding Challenge Award. In seiner Begrüßung betonte Langeder, wie wichtig es ist, dass Anwender wie Troy und Gary ihre Herausforderungen mit Fronius teilen und dadurch Treiber ständiger  Weiterentwicklung werden. Das wurde gemeinsam gefeiert.

Zum Abschluss lud Fronius die Gewinner ein, das kaiserliche Wien kennenzulernen. Neben der prunkvollen Architektur und dem historischen Erbe stieß auch die österreichische Küche mit Schnitzel, Strudel und Kuchen auf große Begeisterung.

Troy Feuss schwärmt von der Reise:

„Wir haben so viele tolle Leute getroffen. Der Austausch mit den Experten war sehr wertvoll für uns, und die Mitarbeiter von Fronius haben uns einen außergewöhnlichen Aufenthalt bereitet.“

We think you are located in a different country

The country currently selected is Fronius International. Would you like to stay on this page or do you want to switch to the local website?